IBM Festplatten – das Traditionsunternehmen seit 1911

IBM FestplattenIBM ist ein bekanntes amerikanisches Unternehmen, welches bereits seit dem Jahr 1911 existiert. IBM ist vor allem wegen der hauseigenen Software bekannt, hat aber auch Hardware in Form von IBM Festplatten im Angebot. Im Bereich der Storage-Angebote finden Sie Plattensysteme und Flash-Systeme. Dabei produziert IBM Festplatten in hoher Qualität. Wo hier allerdings die Unterschiede zwischen den Systemen liegen, soll der folgende IBM Festplatte Test zeigen. IBM hat eine der ersten Festplatten entwickelt, kann also auch heute noch mit innovativen Produkten im Test überzeugen.

IBM Festplatte Test 2016

Ergebnisse 1 - 8 von 8

sortieren nach:

Raster Liste

Ein Blick auf das Unternehmen IBM

IBM Festplatten

  • IBM wurde im Jahr 1911 gegründet
  • Firmensitz in Armonk in den Vereinigten Staaten
  • Weltweit führend im Bereich der Softwareentwicklung
  • großes IT- Unternehmen
  • Entwickler der ersten Speichermedien
  • Weltweit bekannt

Die IBM Festplatte im direkten Test

Im Shop finden Sie einige Modelle, die direkt dem Unternehmen IBM zugewiesen werden können. Die IBM Festplatte erweist sich im IBM Festplatte Test aber weniger als Festplatte für den heimischen Rechner, als vielmehr als Speichermedium für Server. In diesem Fall gibt es Geräte von IBM, die beispielweise mit einer Hot-Swap-Funktion überzeugen wollen.

Hierbei handelt es sich um ein Feature, welches gerne bei großen RAID-Systemen genutzt wird. Mittels dieser Funktion können Festplatten mit nur einem Handgriff entfernt und durch eine andere Festplatte ersetzt werden. Gerade wenn Festplatten überhitzen sollten, kann eine solche Festplatte wahre Wunder bewirken. Die Festplatten sind im Test aber meist etwas teurer, als wenn Sie eine normale Server-Festplatte ohne diese Hot-Swap-Funktion kaufen würden.

Die Festplatten werden für den Server meist als HDD Festplatte verkauft. So gibt es IBM Festplatten, die mit bis zu 1TB an Speicher verkauft werden. Sie arbeiten dabei mit einer SATA-Technik. Hierbei handelt es sich um eine Technik, bei der ein bestimmter Anschluss genutzt wird. Dieser ermöglicht das schnelle Ansteuern der Daten und erhöht somit die Zugriffszeiten. Die Festplatten für die Server haben allesamt eine Größe von 2,5 Zoll. Somit können Sie in nahezu jeden Serverschrank eingelegt werden. Der IBM Festplatte Test zeigt aber auch, dass das Unternehmen IBM Server-Festplatten mit 3,5 Zoll verkauft.

Die Festplatten von IBM unterscheiden sich laut Erfahrungen und einiger Erfahrungsberichte aber nicht nur in der Größe und der Kapazität, sondern auch in den Drehzahlen. Diese gibt an, wie schnell auf Daten zugegriffen werden kann. Gleichzeitig können höhere Drehzahlen aber auch bedeuten, dass die IBM Festplatte lauter wird. Sie sollten also genau auf die Bewertungen der Kunden schauen, bevor Sie sich eine IBM Festplatte mit hoher Drehzahl zulegen.

Tipp! Der IBM Festplatte Test zeigt, dass das Unternehmen Modelle mit 7.200 Umdrehungen die Minute verkauft, es gibt aber auch größere Festplatten, die bis zu 15.000 Umdrehungen die Minute schaffen.

Im Preisvergleich sind diese Festplatten meist etwas teurer, machen sich aber auch bezahlt, sofern sie gut isoliert sind. Rotationsschwingungen werden laut Test auch oft von Sensoren gemessen und können reguliert werden.

Firma International Business Machines Corporation
Hauptsitz New York, USA
Gründung 1911
Produkte Software, Plattensysteme, Kassensysteme, Festplatten uvm.

Weitere Besonderheiten von IBM

Die Angebote von IBM beschränken sich nicht nur auf Hardware in Form einer IBM Festplatte, sondern bekommen Sie hier auch Software und Beratungen, die von qualifizierten Mitarbeitern durchgeführt und verkauft werden.

Die Beratung für Softwarteprobleme kann bei IBM ganz unterschiedlich ausfallen. So bietet IBM nicht nur Software für E-Commerce an, sondern auch Programme, um die Datenverarbeitung einfacher zu gestalten. Desweiteren gibt es Produkte im Bereich der Produkt- und Servicebereitstellung, der Datenbankverarbeitung und der Sicherheit. Auch im Feld der mobilen Verbindungen kann IBM laut Test eigene Lösungen anbieten.

Zusammen mit den Softwarelösungen bietet IBM auch Hardware für Unternehmen an. Gerade wenn neue Unternehmen Lösungen für Speicher suchen, dann bietet IBM eigene Cloud-Server an, die sogar vor Ort ovn einem Mitarbeiter eingerichtet werden können. IBM-Cloud-Lösungen erhöhen nicht nur die Effizienz eines Unternehmens, sondern erhöht auch die Förderung der Geschäftsinnovationen.

Vor- und Nachteile einer IBM Festplatte

  • hohe Umdrehungszahl
  • Hot-Swap-Funktion
  • einfacher Einbau
  • vorrangig interne Festplatten im Sortiment

IBM ist ein traditionsreiches Unternehmen mit einem Sinn für andere Unternehmen

Der IBM Festplatte Test zeigt, dass sich die Angebote von IBM mehr auf andere Unternehmen beschränken, als auf private Nutzer. Bei IBM können Sie Server-Festplatten günstig kaufen und Sie anschließend direkt von IBM einbauen lassen. Zudem gibt es eine umfangreiche Unternehmensberatung, mit welcher das Unternehmen IBM auf der eigenen Homepage auch wirbt.

IBM ist im Bereich der Software besser vertreten, als es mit der Hardware der Fall ist. Dennoch können die Server Festplatten von IBM im Test durch Qualität überzeugen. Gerade die Hot-Swap-Modelle sind laut Bewertungen sehr beliebt und bieten eine hohe Langlebigkeit. Bei Plattensystemen erhalten Sie bei IBM HDD Festplatten, während Flash-Speicher eher SSD Festplatten für den Server darstellen.