Backup Online erstellen – Ganz ohne externe Festplatte

Freecom FestplattenAuf vielen Computern befinden sich Daten, die der Besitzer in Sicherheit wissen möchte, seien es private Fotos, Filme, wichtige Unterlagen oder auch E-Mails. Die beliebteste Möglichkeit zur Sicherung der Daten ist dabei eine externe Festplatte. Doch auch diese kann theoretisch zerstört werden, etwa durch Feuer, einen technischen Defekt oder einen Virus, der auch auf externe Speichermedien übertragen werden kann. Eine Alternative dazu, die immer beliebter wird, ist es deshalb, das Backup online zu erstellen – zum Beispiel mit einer Cloud Lösung. Tatsächlich gibt es verschiedenen Firmen, die es anbieten, ein Backup Online anzulegen. Die Anbieter unterscheiden sich dabei nicht nur nach ihren Preisen, sondern auch nach den Sicherheitsstandards, die sie bieten.

Wie sicher ist ein Online Backup?

Backup Online erstellen – Ganz ohne externe FestplatteDas hängt von der Art der Datenverschlüsselung ab. Besonders sicher sind Online Backups dann vor fremden Zugriffen, wenn die Daten zunächst auf dem eigenen Rechner verschlüsselt – und dann verschlüsselt übertragen werden. Wer sein Backup online erstellen möchte, sollte bei der Anbieterwahl also auf die Art und den Umfang der Datenverschlüsselung achten.

Dennoch gilt die Faustregel „Zwei Backups sind sicherer als eins“. Wer wirklich empfindliche Daten sichern möchte, der sollte ein Backup auf einer externen Festplatte – und ein Backup online anlegen. Um seine Daten vor anderen sicher zu wissen, sollte man darauf achten, dass man selbst über den Secret Key verfügt – und dass dieser nicht beim Anbieter liegt. Tritt Skepsis in Bezug auf PRISM und ähnliche Überwachungsprogramme auf, sollte man darauf achten, einen Anbieter zu wählen, der die Backups auf deutschen Servern sichert.

Wie funktioniert ein Online Backup?

Hierzu gibt es zunächst verschiedene Anbieter, bei deren Auswahl man vorerst darauf achten sollte, ob sie lediglich eine Online Festplatte bieten oder auch ein Backup online erstellen können – in jedem Fall sollte man sich für letztere entscheiden. Hat man einen Anbieter gefunden, so muss ein Client auf dem Computer installiert werden, über den die Daten dann in das Online Backup transportiert werden können.

Tipp! Das funktioniert recht einfach, kann aber gerade beim ersten Backup etwas Zeit in Anspruch nehmen. Alle weiteren Backups erfolgend dann schneller, weil nur noch geänderte Daten hochgeladen werden.

Vor- und Nachteile eines Online Backups

  • Sie haben von überall aus Zugriff auf Ihre Dateien
  • Ihre Daten sind im Ernstfall gesichert
  • kostenlos oder günstig verfügbar
  • der Datenschutz ist abhängig vom Serverstandort

Welche Anbieter gibt es und wie teuer ist das Online Backup?

Zu den beliebtesten Anbietern, bei denen man ein Backup online erstellen kann, zählen unter anderem

  • Mozy (dieser Anbieter hat in verschiedenen Tests besonders gut abgeschnitten),
  • UpdateStar,
  • SpiderOak,
  • Acronis oder auch
  • SOS Online Backup.
Anbieter Maximale Datenmenge Speicherort
Acronis 250 GByte Deutschland
Mozy unbegrenzt EU
SOS Online Backup unbegrenzt USA
SpiderOak 5TB USA
UpdateStar unbegrenzt Dänemark

Je nach Größe des Volumens, das dort belegt werden kann, und Leistungsumfang kostet das Online Backup zwischen ca. 5 € und ca. 30 € pro Monat.

Neuen Kommentar verfassen